Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/philodichterin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich korrigiere: Nicht alles ist relativ.

Vieles ist relativ, nur eines nicht. Das Herz schlägt schneller, der Puls rast. Das Blut steigt in den Kopf. Schmetterlinge im Bauch. Einen verdrehten Kopf.-Frühling. Er ist nicht relativ. Er ist ein Extrem. Liebe ist immer ein Extrem, und hat es auch zu sein.(!!!)

Liebe wie Muse, und Stoa wie Langeweile.

Also Liebe, bleib immer die Muse, die zu Taten bringt, bleib immer der Frühling des Herzens. Eine liebliche Gabe die niemals verblüht.

Stoa war griechischer Philosoph um 500vChr, glaub ich. er eröffnete die erste Schule. In dieser wurde Stoisches benehmen gelehrt. Heißt: abgestellte Gefühlsregungen, reines Gehorchen. Schmerzunempfindlichkeit und schlichtes Stillhalten. Er vertritt eine interessante Auffassung von leben, aber auch eine langweilige für das Menschsein an sich.

27.9.06 22:10
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Chris / Website (29.9.06 06:15)
Mist, dann hab ich Stoa die ganze Zeit über für mich falsch definiert. Muss ich wohl noch mal von anfang beginnen.......mist ich packs nich. naja auch wurst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung