Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/philodichterin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vergebens bemüht

Ich glaube hier wird es zeit für die ersten tieferen Gedanken. Philosophie- mein Gott klingt das hochtrabend. Nur ist halt jeder Gedankengang irgenwo schon Philosophie- in gewisser weise zum mindestens.

........>>Alles was du gestern sagtest, erscheint mir seltsam wahr, manche Dinge bleiben liegen, wie das Laub vom letzten Jahr. Auf der Straße vor dem Fenster, wo die ersten Bäume blühn, mache Dinge werden schwerer umso mehr wir uns bemühn.<<.......................

Und so ist es nun mal im Leben. Einige Ziele bleiben auf ewig unerreicht und manchmal ist das gut so. Manchmal- und nur manchmal

Unerreichte gestellte Ziele geben uns eine Aufgabe. Erreichte Ziele, egal ob selbstgestellt oder von anderen geben uns ein gewisses Vertrauen in uns Selbst. Nie zu erreichende Ziele lassen uns zwar von Zeit zu Zeit verzagen, aber ich glaube in solchen Momenten sollten wir Mut fassen und uns kleineren zielen widmen, die dann irgendwann zu dem großen Ziel hinführen. Es gibt immer mehrere Wege etwas zu erreichen, die Frage darf also nicht lauten: Ist das eine erreichbare oder unerreichbare Zielstellung. Die Frage darf sich einzig und allein damit befassen welcher Weg zu nehmen sei.

in diesem Sinne nicht verzagen und den gewählten Weg auch bis zu Ende gehn auch wenn es manchmal schwer wird und unmöglich scheint.

13.7.06 21:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung